3-2-1 Ribs

Zart – Saftig – Rauchig! Mit diesen drei Begriffen könnte man die 3-2-1 Ribs beschreiben. Und wer einmal diese Zubereitungsmethode ausprobiert hat, wird wahrscheinlich nie wieder eine andere Art der Zubereitung wählen.

3 = Drei Stunden indirekt mit viel Rauch bei 110° – 120°C grillen
2 = Zwei Stunden in Bier, Cidre oder Apfelsaft dämpfen
1 = Eine Stunde indirekt bei 110° – 120°C glasieren

Als erstes werden die Rippchen vorbereitet indem man vorsichtig die Silberhaut auf der Rückseite entfernt. Hierzu kann man als Hilfsmittel den Stiel eines Teelöffels nehmen. Den Stiel schiebt man vorsichtig unter die Silberhaut und löst damit ein kleines Stück am Rande des Fleisches ab.

Mit dem Stiel eines Teelöffels kann die Silberhaut gelöst werden
Mit dem Stiel eines Teelöffels kann die Silberhaut gelöst werden

Um die dünne Membran besser halten zu können, ist ein Blatt Küchenrolle sehr hilfreich. Hat man die dünne Silberhaut erst einmal fest im Griff, wird sie vorsichtig von der Rückseite gezogen.

Vorsichtig wird die dünne Membrane entfernt
Vorsichtig wird die dünne Membrane entfernt

Durch die Entfernung der Silberhaut nehmen die Rippchen auch auf der Rückseite das Gewürz auf.
Mein Lieblingsrub für sehr viele Gerichte ist MagicDust. MagicDust passt hervorragend zu den 3-2-1 Ribs.

MagicDust ist ideal für 3-2-1 Ribs
MagicDust ist ideal für 3-2-1 Ribs

Bei diesen 3-2-1 Ribs habe ich mich für die Zubereitung im Ugly Drum Smoker (kurz UDS) entschieden, da mir im UDS im Vergleich zum 57 er Kugelgrill eine größere, indirekte Grillfläche zur Verfügung steht. Die Hitzequelle sitzt tiefer und der Grillrost wird zusätzlich durch eine Sand-, bzw. Wasserschale  getrennt.

Ist der Ugly Drum Smoker erst einmal auf die gewünschte Temperatur von 110° – 120°C eingeregelt, läuft er wie ein Uhrwerk und muss nur selten nachjustiert werden.

Bereit für Step 1...also 3 :-)
Bereit für Step 1…also die „3“ von „3-2-1“

Im ersten Schritt, also die „3“ von „3-2-1“, werden die Rippchen bei 110° – 120°C indirekt unter Zugabe von reichlich Buchenholzrauch indirekt gegrillt. Um genügend Rauch zu erzeugen gebe ich größere, eingeweichte Holzchunks in die Buchenholzbriketts,  die während der ersten Phase nach und nach zünden.

3 Stunden im Buchenholzrauch
3 Stunden bei 110°C im Buchenholzrauch

Nach der 3-stündigen ersten Phase folgt der zweite Schritt. Dabei lege ich die Rippchen in eine Edelstahlschale, gebe ca. 0,5 Ltr. Bier hinzu und verschließe die Schale fest mit Alufolie. Die Alufolie sollte die Schale wirklich sehr gut abdichten, damit kein Dampf entweichen kann.
Für zwei Stunden werden die Rippchen nun gedünstet.

Das ist die "2" von "3-2-1"
Das ist die „2“ von „3-2-1“

Zum guten Schluß werden die nun butterweichen Rippchen mit ein wenig Barbecue Sauce eurer Wahl bepinselt (z.B. BBQUE) und für eine weitere Stunde glasiert. Das Ergebnis ist immer wieder beeindruckend! Der süßlich, pikante Geschmack, die zarte Rauchnote und ein Fleisch, welches fast von selbst vom Knochen fällt.
6 Stunden die sich lohnen sie zu investieren und die das Leben um eine Erfahrung reicher machen.

Butterweiche 3-2-1 Rib´s
Butterweiche 3-2-1 Rib´s

Als Beilage passen hervorragend, selbstgemachter Coleslaw American Style und Country Potatoes.

Einfach lecker! 3-2-1 Rib´s, Coleslaw und Country Potatoes
Einfach lecker! 3-2-1 Rib´s, Coleslaw und Country Potatoes
Print Friendly, PDF & Email
(Visited 1.101 times, 7 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*