Gans mit deftiger Apfel-Pilz-Füllung

[Werbung] Beitrag enthält Werbelinks und kostenlos gestellte Produkte*


Eine deftig gefüllte Gans vom Kugelgrill ist schon eine besondere Leckerei. Die deftige Apfel-Pilz Füllung der Gans kann mit selbstgemachten Kartoffel-Klößen als ideale Beilage gereicht werden. Von der Moesta BBQ Rotisserie* ist die Gans sogar auf dem Kugelgrill sehr einfach gegrillt und ist ein leckeres Gericht in der Gans Saison.

Zutaten für 1 Gressingham Freiland Gans (ca. 4-5 kg)

Füllung

Sauce

  • 1 Bund Wurzelgemüse
  • 800 ml Geflügelfond
  • 500 ml Rotwein
  • ggf. Speisestärke
  • Salz & Pfeffer

Kartoffelklöse

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 3 Eigelb
  • 5 – 6 EL Kartoffelmehl
  • 1 EL weiche Butter
  • 1/2 TL Muskat, gemahlen
  • Prise Salz

Zubereitung
Pfifferlinge in Wasser einweichen, Champignons halbieren, Zwiebeln, Knoblauch und Bacon grob hacken und zusammen mit der Butter in einer gusseisernen Pfanne scharf anbraten. Anschließend mit dem Pilzpfannen-Gewürz würzen.

Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, Äpfel vom Kerngehäuse befreien und in grobe Würfel schneiden. Alle Zutaten für die Füllung in einer Schüssel vermengen, mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Die Gans unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen. Die Flügel entfernen und von innen mit Salz & Pfeffer würzen. Die Ganz mit der Apfel-Pilz Füllung füllen und die Öffnung mit Holzstäbchen und Küchengarn verschließen. Die Gans von außen ebenfalls mit Salz würzen.

Wurzelgemüse in grobe Stücke schneiden und in eine Fettauffangschale geben. Die Fettauffangschale wird später unter der rotierenden Gans platziert. Wurzelgemüse bildet in Verbindung mit dem heruntertropfendem Fett, dem Rotwein und dem Geflügelfond eine perfekte Grundlage für eine schmackhafte Bratensauce.

Kugelgrill auf ca. 180°C einheizen. Um die Temperatur zu erreichen und auch über die gesamt Zeit zu halten, habe ich einen 3/4 gefüllten Anzündkamin mit durchgeglühten KOKOKO Eggs von McBrikett* verwendet. Die Kohlen halten die Hitze für sehr lange Zeit konstant, sodass kein Nachlegen erforderlich ist. Nun wird die gefüllte Gans auf den Drehspieß gesteckt und ggf. ein Thermometer in der Gans platziert. Die Rotisserie von Moesta BBQ* bietet den Vorteil, dass sie über eine Nut in dem Spieß verfügt und somit die Durchführung eines Kabels erlaubt. Einfach, aber perfekt!

Unter der Gans, zwischen den beiden Kohlekörben, wird die Fettauffangschale mit dem Wurzelgemüse, dem Rotwein und dem Geflügelfond platziert.

Nun darf sich die Gans in aller Ruhe für etwa 2,5 Stunden bei 180°C drehen. In der Regel rechnet man ca. 30 Minuten pro kg Gewicht.

Bei einer Kerntemperatur von 80°C ist die Gans fertig und richtig schön saftig. Doch bevor der Vogel tranchiert wird, sollte er noch für ca. 20 Minuten ruhen. So haben die Säfte Zeit sich zu setzen. In dieser Zeit kann auch die Bratensauce zubereitet werden. Flüssigkeit aus der Fettauffangschale durch ein Sieb, in ein hohes, durchsichtiges Gefäß abgiessen und warten bis sich das Fett absetzt. Das Fett schwimmt über der Sauce und kann mit einem Schöpflöffel problemlos abgeschöpft werden. Alternativ kann auch eine Fettkanne* verwendet werden. Die entfettete Sauce noch kurz aufkochen, mit Salz & Pfeffer abschmecken und ggf. mit Speisestärke binden.

Zubereitung Kartoffel-Klöße
Kartoffel schälen, vierteln und für 20 Minuten im Salzwasser weich kochen. Wasser abschütten, Butter unter die Kartoffeln heben und mit mit einem Kartoffel-Stampfer zu Püree verarbeiten.

Die Kartoffelmasse kurz abkühlen lassen, Eigelb, Mehl, Muskatnuss und eine Prise Salz hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Kartoffelteig 8 Klöße formen. Die Klöße kurz in kochendes Wasser geben und sie anschließend für weitere 20 Minuten ziehen lassen.

Wenn die Klöse und die Sauce fertig sind, Gans von der Rotisserie nehmen und tranchieren. Der deftig Geschmack der Apfel-Pilz Füllung passt hervorragend zur Gans und bildet eine sehr gute Beilage.

Deftig gefüllte Gans von der Rotisserie mit Apfel-Pilz Füllung und Kartoffel-Klößen als Beilage. Ob als Martins- oder Weihnachtsgans, die Zubereitung auf der Rotisserie ist einfacher als man denkt und der Geschmack der deftigen Füllung passt perfekt zum zarten Fleisch der Gans.

Rezept drucken
Gans mit deftiger Apfel-Pilz-Füllung
Küchenstil Moesta Rotisserie
Portionen
Zutaten
Bratensauce
Kartoffel-Klöße
Küchenstil Moesta Rotisserie
Portionen
Zutaten
Bratensauce
Kartoffel-Klöße
Anleitungen
  1. Pfifferlinge in Wasser einweichen, Champignons halbieren, Zwiebeln, Knoblauch und Bacon grob hacken und zusammen mit der Butter in einer gusseisernen Pfanne scharf anbraten. Anschließend mit dem Pilzpfannen-Gewürz würzen.
  2. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, Äpfel vom Kerngehäuse befreien und in grobe Würfel schneiden. Alle Zutaten für die Füllung in einer Schüssel vermengen, mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  3. Die Gans unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen. Die Flügel entfernen und von innen mit Salz & Pfeffer würzen. Die Ganz mit der Apfel-Pilz Füllung füllen und die Öffnung mit Holzstäbchen und Küchengarn verschließen. Die Gans von außen ebenfalls mit Salz würzen.
  4. Wurzelgemüse in grobe Stücke schneiden und in eine Fettauffangschale geben. Die Fettauffangschale wird später unter der rotierenden Gans platziert. Wurzelgemüse bildet in Verbindung mit dem heruntertropfendem Fett, dem Rotwein und dem Geflügelfond eine perfekte Grundlage für eine schmackhafte Bratensauce.
  5. Kugelgrill auf ca. 180°C einheizen. Die gefüllte Gans auf den Drehspieß stecken, Fettauffangschale mit Wurzelgemüse, Rotwein und Geflügelfond zwischen die Kohlekörbe platzieren und Gans für ca. 2,5 Stunden grillen. Die Kerntemperatur sollt ca. 80°C betragen.
Kartoffel-Klöße
  1. Kartoffel schälen, vierteln und für 20 Minuten im Salzwasser weich kochen. Wasser abschütten, Butter unter die Kartoffeln heben und mit mit einem Kartoffel-Stampfer zu Püree verarbeiten.
  2. Die Kartoffelmasse kurz abkühlen lassen, Eigelb, Mehl, Muskatnuss und eine Prise Salz hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Kartoffelteig 8 Klöße formen. Die Klöße kurz in kochendes Wasser geben und sie anschließend für weitere 20 Minuten ziehen lassen.
Bratensauce
  1. Flüssigkeit aus der Fettauffangschale durch ein Sieb, in ein hohes, durchsichtiges Gefäß abgiessen und warten bis sich das Fett absetzt. Fett abschöpfen und Sauce kurz aufkochen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken und ggf. mit Speisestärke binden.
Dieses Rezept teilen
 

* Der Beitrag enthält Werbelinks zum Amazon Partner Programm und kostenlos gestellte Produkte. Nach Anwählen dieser Links und evtl. Kauf der Produkte erhält BAR-B-KUH eine Provision. Dem Leser entstehen keine finanziellen Nachteile. Die verwendeten Produkte sind von BAR-B-KUH getestet und für gut befunden worden.

Werbung

 

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 1.025 times, 92 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*