Grillakademie Ruhr – American BBQ Seminar

Im Herzen des Ruhrgebiets, genauer gesagt im schönen Wattenscheid, findet man auf einem umgebauten Bauernhof die Grillakademie Ruhr. Etwas Abseits der Straße, aber dennoch zentral gelegen bietet sich dem Besucher eine fantastische Location, die zum Wohlfühlen einlädt und dem engagierten  Grillmeister das Herz höher schlagen lässt.

Die Grillakademie Ruhr bietet unter Leitung von Geschäftsführer Tobias Dannappel, Grillseminare zu unterschiedlichen Themenbereichen an. Vom Basis-Grundkurs über das Steak-Seminar bis hin zu American BBQ und mehrtägigen Smoker-Days findet der interessierte Grillmeister, oder der der  es einmal werden möchte, eine große Auswahl an themenspezifischen Seminaren.

Um mir einen persönlichen Eindruck über Location, der Crew und den Seminaren zu verschaffen,  nahm ich an dem 4 stündigen American BBQ Seminar teil.

Bereits der Weg zur Akademie lässt dem interessierten Besucher den Puls in die Höhe treiben. Auf einer kleinen Zufahrtstrasse erkennt man in einiger Entfernung die Schilder der Grillakademie Ruhr. Ein großer, schwarzer Pavillon steht vor der umgebauten Scheune und überdacht die exklusiven Grillgeräte die für das American BBQ Seminar benötigt werden. Weber Kugel- und Gasgrills, der Weber Smokey Mountain sowie das Big Green Egg XXL und ein 800°C Beefer sollten bald in Aktion geraten.

Die Spannung stieg und ich freute mich auf viele leckere Köstlichkeiten.
Markus, der Grillmeister begrüßte die Seminarteilnehmer und stellte das Programm und den Ablauf des American BBQ Seminars vor.

Unser Grillmeister Markus
Unser Grillmeister Markus

Auf folgende Köstlichkeiten konnte man sich bei diesem Seminar freuen:

  • Flanksteak aus dem 800°C Beefer
  • Gefüllte Moinkballs
  • Pulled Pork
  • 3-2-1 Spare Ribs
  • BBQ-Sushi
  • Chocolate Banana Wrap

Für die aktive Mitarbeit bei den verschiedenen Gerichten wurden Schürzen mit dem Logo der Grillakademie Ruhr verteilt, die man natürlich mit nach Hause nehmen durfte.

Den Beginn des American Barbecue Seminars machte ein Flank-Steak vom Black Angus Rind. Das Flank oder auch Bavette genannt, ist ein sehr schmackhaftes Stück aus dem Bauchlappen vom Rind. In Deutschland noch vor ein paar Monaten nur im Onlinehandel bei diversen Gourmetfleisch-Anbietern zu beziehen, gewinnt dieses Steak mittlerweile immer größerer Beliebtheit und ist selbst bei regionalen Metzgern nicht mehr selten zu bekommen. Unser Flanksteak sollte im Beefer zubereitet werden. Der Beefer ist eine wahre Höllenmaschine. Angefeuert wird der kleine Edelstahlgrill mit Gas und bringt innerhalb kürzester Zeit eine Oberhitze von bis 800° über den integrierten Keramik-Brenner an das Steak.

Ein Höllengrill - Der Beefer
Ein Höllengrill – Der Beefer

Nur mit Salz und Pfeffer gewürzt kommt der wahre Geschmack des Steaks zum Vorschein. In dünne Tranchen quer zur Faser aufgeschnitten, ist das Flank Steak vom Black Angus Rind ein wahrer Hochgenuss für Fleischkenner.

Vom ersten Appetizer ein wenig angefüttert, ging es auch schon mit dem nächsten Klassiker des American Barbecue weiter. Wir stellten gefüllte Moink Balls her. Die kleinen Bällchen aus Rinderhackfleisch sind in der Regel nur mit einer Scheibe Bacon umwickelt und verdanken daher auch ihren Namen. Moooh = Rind und Oink = Schwein. Beides zusammen macht: Moink! Verrückt…aber genial. In der heutigen Variante bekommen die Moink-Balls zusätzlich noch eine Füllung aus Antipasti Chili Paparika. So bleiben die leckeren Bällchen schön saftig. Ummantelt mit einer Scheibe Bacon wandern die kleinen Köstlichkeiten für ca. 30 Minuten in die indirekte Zone des Kugelgrills wo sie ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit eine Glasur aus selbstgemachter BBQ-Sauce bekommen. Orinigale oder gefüllte gefüllte Moink-Balls dürfen als Vorspeise bei keinem American Barbecue fehlen.

Den Anschluss machte ein absoluter Klassiker des American Barbecue. Pulled Pork!

Pulled Pork - Low´n slow
Pulled Pork – Low´n slow

Pulled Pork wird aus Schweinenacken oder Schweineschulter hergestellt und nach einer Gar- und Räucherzeit  von ca. 12 Stunden bei 120°C in einzelne Fasern gezupft.  Daher auch der Begriff „Pulled“, engl. to pull = ziehen, zupfen. Da die Zeit bei diesem Seminar natürlich begrenzt war, durfte unserer Grillmeister Markus an diesem Tag etwas früher aufstehen und einige Schweinenacken vorbereiten. Als Würzmischung kam Magic Dust zum Einsatz. Magic Dust ist eine Universal-Gewürzmischung die in meinen Augen bei der Zubereitung von BBQ Gerichten nicht mehr weg zu denken ist. Die Gewürzmischung kann man bei diversen Online-Gewürzhändlern beziehen, ist jedoch auch sehr einfach selbst herzustellen, denn es werden lediglich Paprika, Salz, brauner Zucker, Senfpulver, Chilipulver, Kreuzkümmel,  schwarzer Pfeffer, Knoblauchpulver und Cayennepfeffer benötigt. In einem gut verschlossenen Gefäß hält sich die Gewürzmischung meist über mehrere Monate. Bei mir kommt es allerdings selten dazu, da sie vorher schon verbraucht ist.

Da das Pulled Pork noch eine Weile benötigt, konnten wir uns nun den zweiten Klassiker des American Barbecue widmen. Rippchen – Yeah! Ich liebe Rippchen. Am heutigen Tag sollten es die klassischen 3- 2- 1 Spareribs werden. Bei der 3-2-1 Methode werden die Rippchen 3 Stunden bei 110°C  geräuchert, 2 Stunden in Alufolie gedämpft und eine weitere Stunde bei etwa 120°C mit BBQ-Sauce glasiert. Nach dieser Zeit sind die Spareribs so zart, das das Fleisch bald alleine vom Knochen fällt.

Die Vorbereitung der 3-2-1 Ribs
Die Vorbereitung der 3-2-1 Ribs

Wer mitgerechnet hat merkt schnell, dass auch diese Garzeit den Rahmen des BBQ-Seminars sprengen würde. Dieses war schließlich für 4 Stunden angesetzt. Also durfte unser Grillmeister die Rippchen ebenfalls vorbereiten. Hier mal eine kleine Vorschau von den Ribs die schon seit geraumer Zeit vor sich hin räuchern.

Eine tolle Farbe durch Hickory Holz
Eine tolle Farbe durch Hickory Holz
Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen
Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen

Alle wichtigen Informationen die zur richtigen Vorbereitung der 3-2-1 Ribs notwendig sind, wurden uns jedoch anschaulich erklärt und von einzelnen Seminarteilnehmern auch direkt in die Praxis umgesetzt.

Praxisübungen der Seminarteilnehmer
Praxisübungen der Seminarteilnehmer

Damit auch wirklich keiner Hunger leiden musste, wurde von Grillmeister Markus ein weiteres Highlight präsentiert.

BBQ Sushi. BBQ Sushi kann mit unterschiedlichen Zutaten gefüllt werden und ist somit äußerst flexibel in der Zubereitung. Aber was ist eigentlich BBQ Sushi? Roher Fisch beim BBQ? Nein, nein…viel einfacher. BBQ Sushi ist eine gefüllte Hackfleischrolle im Speckmantel, die in dieser Version mit Jalapenos und Feta gefüllt wurde.

Die Bacon Bomb wird zusammengerollt
Das BBQ Sushi wird zusammengerollt

Zur Herstellung des BBQ Sushi werden Bacon-Scheiben nebeneinander gelegt. Auf die Bacon-Scheiben formt man vorsichtig eine Schicht Rinderhack und belegt das Fleisch mit längst halbierten Jalapenos und Feta-Stückchen. Das Rinderhack sollte natürlich vorher ein wenig gewürzt werden. Magic Dust bietet sich dafür an. Anschließend rollt man vorsichtig die Bacon-Hackfleisch-Schicht zu einer Roulade auf. Das BBQ Sushi sollte an den Seiten gut verschlossen sein, damit der Käse später auf dem Grill nicht ausläuft. Hilfe beim Aufrollen bieten diese kleinen Bambusmatten wie sie halt für die Sushi Herstellung verwendet werden.

Auch die Gäste legen wieder Hand an
Auch die Gäste legen wieder Hand an

Die BBQ Sushi-Rolle wird nun für ca. 30-40 Minuten indirekt bei 160°C gegrillt und zwischendurch mit BBQ-Sauce glasiert. Ich kann euch sagen…das war der Hammer und ein absolutes Highlight.

Die Bacon Bomb wir mit BBQ Sauce glasiert
BBQ Sushi wird mit BBQ Sauce glasiert

Als kleine Beilage bereitete unser Grillmeister noch ein klassisches Süßkartoffel-Gratin zu. Hierzu wurden einfach Süßkartoffeln in Scheiben geschnitten, mit roten Zwiebeln und Sahne vermengt…

Süßkartoffel-Gratin
Süßkartoffel-Gratin

…und mit geriebenem Käse bestreut. Die Auflaufform wandert dann bei 180°C für ca. 45 Minuten in den Gasgrill und fertig ist ein leckeres Süßkartoffel-Gratin.

Käsekruste für das Gratin
Käsekruste für das Gratin

Aber was wäre ein perfektes American BBQ Seminar ohne den standesgemäßen Nachtisch vom Grill? Richtig…nicht perfekt! Und deshalb gab es auch noch eine weitere Köstlichkeit.
Mit dem Chocolate Banana Wrap sollte es in die letzte Runde gehen. Für die  Zubereitung einfach eine Weizentortilla mit Erdnussbutter bestreichen, eine Banane gerade biegen…äähh nein, von der Banane die Enden abschneiden damit sie besser in den Wrap passt und mit drei Marshmallows zusammen auf die Tortilla gegeben. Mit Schokosplitter bestreut wird die Tortilla zusammengerollt und mit flüssiger Butter bestrichen.

Tortilla mit Banane, Marshmallows und Schokosplitter
Tortilla mit Banane, Marshmallows und Schokosplitter
Flüssige Butter für die Wraps
Flüssige Butter für die Wraps

Direkt bei 180°C noch kurz auf den Grill geben und fertig ist ein perfekter Nachtisch vom Grill.
Chocolate Banana Wrap. Einfach in der Zubereitung, geniale Idee. Fazit: Einfach genial!

Einfach genial - C
Einfach genial – Chocolate Banana Wrap

In der Zwischenzeit waren auch Pulled Pork, 3-2-1 Ribs und Bacon Bomb fertig, sodass ein perfektes American BBQ Buffet angerichtet werden konnte, das die leckersten und bekanntesten Klassiker beinhaltet hat.

Pulled Pork wird "gepulled"
Pulled Pork wird „gepulled“
Pulled Pork Burger
Pulled Pork Burger
Süßkartoffelgratin mit herrlicher Käsekruste
Süßkartoffelgratin mit herrlicher Käsekruste
Chocolate Banana Wraps
Chocolate Banana Wraps

Alle Teilnehmer mit denen ich gesprochen habe waren von dem 4 stündigen American Barbecue Seminar begeistert.

Den Teilnehmern schmeckts
Den Teilnehmern schmeckts

Unser Grillmeister Markus hat den Seminarinhalt sehr gut vermittelt und die Service Crew hat einen fantastischen Job gemacht.

Zum Abschluß gab es noch ein Zertifikat der Grillakademie Ruhr.

Die Zertifikate werden ausgestellt
Die Zertifikate werden ausgestellt

Ob nun American BBQ oder Steak-Seminar, Basis Kurs oder Smoker Days, die Grillakademie Ruhr hat für den Grillbegeisterten so einiges zu bieten. Meine Erwartungen wurden übertroffen und für mich war es bestimmt nicht der letzte Besuch in der Grillakademie Ruhr.

Vielen Dank für einen sehr schönen Abend.

(Visited 932 times, 3 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*