Metaxasauce aus dem Dutch Oven

[Werbung] Beitrag enthält Werbelinks und kostenlos gestellte Produkte*


Fruchtig, würzige Metaxasauce wie beim Griechen an der Ecke. Ich finde, die leckere Sauce mit dem feinen Metaxa Geschmack, verursacht immer wieder eine neue Geschmacksexplosion. Metaxasauce lässt sich einfach ideal für alle griechischen Grillspezialitäten verwenden und schmeckt ein klein wenig nach Urlaub.

Zutaten


Zwiebeln und Knoblauch  in kleine Stückchen schneiden. Die Paprika vierteln, entkernen und enthäuten. Das Enthäuten funktioniert mit einem Oberhitzegrill, wie bspw. dem Beefer* super schnell und einfach. Hierzu wird die Schale der Paprika bei 800°C innerhalb von wenigen Sekunden verkohlt. Die schwarze Haut der Paprika kann dann problemlos mit einem Messer abgestriffen werden. Im Anschluss wird die Paprika in kleine Stückchen geschnitten. Währenddessen den Dutch Oven vorheizen. Ich habe den Petromax ft4,5* auf den Seitenbrenner meines Gasgrills gestellt. Natürlich kann der DOpf auch mit Briketts auf Temperatur gebracht werden 😉

Zwiebeln, Knoblauch und Paprika im heißen Dutch Oven anbraten und im Anschluss mit Metaxa ablöschen. Ein paar Minuten köcheln lassen, in dieser Zeit reduziert die Flüssigkeit und der Alkohol verfliegt. Jetzt die Sahne und die Gewürze hinzufügen und die Sauce mit einem Stabmixer pürieren.

Die festen Bestandteile sollten so weit wie möglich zerkleinert werden. Anschließend die Temperatur herunterdrehen und die Metaxasauce auf die gewünschte Konsistenz reduzieren. Mit Salz & Zucker abschmecken und fertig ist eine fruchtig-würzige Metaxasauce.


* Der Beitrag enthält Werbelinks zum Amazon Partner Programm und kostenlos gestellte Produkte. Nach Anwählen dieser Links und evtl. Kauf der Produkte erhält BAR-B-KUH eine Provision. Dem Leser entstehen keine finanziellen Nachteile. Die verwendeten Produkte sind von BAR-B-KUH getestet und für gut befunden worden.

Werbung

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 1.282 times, 16 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*