Rote Sau aus der Tüte

•Werbung• Beitrag enthält Werbelinks und kostenlos gestellte Produkte*


Zartes Schweinefleisch, aromatische Kartoffeln und knackiger Spitzkohl. Das hört sich doch gut an, oder? Der Clou daran ist, alle Zutaten werden zusammen in einer Papiertüte auf dem Grill gegart. Wie das genau funktioniert, zeige ich euch in diesem Rezept.

Zutaten für 4 Tüten

  • 4 Schweinenacken-Steaks á ca. 150 g
  • 1 kleiner Spitzkohl
  • Drillinge (pro Portionen 3 Stück)
  • Teriyaki Sauce
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 große oder zwei kleine Knoblauchzehen
  • BBQ Gewürz „Rote Sau“ von Ankerkraut*
  • 4 Blätter Backpapier
  • Küchengarn*


Strunk vom Spitzkohl entfernen, vierteln und in grobe Streifen schneiden. Drillinge der Länge nach halbieren. Zwiebel in grobe Stücke und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

Die Steaks nach Möglichkeit bereits einen Tag vorher mit der „Roten Sau“ würzen. So hat das Gewürz genug Zeit sich zu entfalten. Die Schweinesteaks werden, je nach Größe, in 4 bis 6 Stückchen geschnitten.

Auf einem ausgelegten Blatt Backpapier werden nun Spitzkohl, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch geschichtet und mit ein paar Spritzer Teriyaki-Sauce versehen. Oben drauf werden die Fleischstückchen platziert.

Anschließend wird das ganze fein säuberlich eingepackt und mit Küchengarn fest verschlossen, sodass keine offenen Stellen mehr vorhanden sind.

Die Papiertüten wandern nun bei 180°C indirekter Hitze für ca. 2 bis 2,5 Stunden in den Grill. Das mag etwas lang erscheinen, die Zeit wird allerdings benötigt da die Kartoffeln ansonsten noch sehr viel Biss haben. Ggf. zwischendurch einmal einen Drucktest machen und fühlen ob die Kartoffeln schon weich sind.

Tüten aus dem Grill nehmen, Oberteil mit einer Schere abschneiden und genießen.

Die Rote Sau aus der Tüte lässt sich sehr gut vorbereiten und ist mit wenigen Zutaten eine richtig leckere Angelegenheit. Saftiges Schweinefleisch, aromatische Drillinge und knackiger Spitzkohl mit einem Hauch Teriyaki.


* Der Beitrag enthält Werbelinks zum Amazon Partner Programm und kostenlos gestellte Produkte. Nach Anwählen dieser Links und evtl. Kauf der Produkte erhält BAR-B-KUH eine Provision. Dem Leser entstehen keine finanziellen Nachteile. Die verwendeten Produkte sind von BAR-B-KUH getestet und für gut befunden worden.

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 825 times, 15 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*