Flank Steak vom US Rind

Das Flanksteak oder auch Bavette genannt, erfreut sich bei den hiesigen Grillmeistern immer wachsender Beliebtheit.
Und das nicht ohne Grund, denn der Geschmack des riesigen Steaks ist schon ein Erlebnis, der beinahe süchtig macht.

Mein erstes Flanksteak fiel mir während eines Einkaufsbummel in einem großen Cash´n Carry Market in den Einkaufswagen.
Knapp 1,1 kg vakuumiertes, gut abgehangendes American Beef sollte baldmöglich vergrillt werden.

Flank1

Da ich es am liebsten puristisch mag, verzichtete ich auf eine Marinade und setzte als Geschmacksverstärker lediglich Salz und Pfeffer ein. Das Flanksteak habe ich von jeder Seite jeweils ca. 3-4 Minuten auf dem Weber Q120 mit Gussrost scharf angegrillt. Nach der Hälfte der Grillzeit wurde das Steak um 90° gedreht damit sich möglichst viele Röstaromen herauskristallisieren können und ein schönes Branding entsteht. Das Auge ißt ja bekanntlich auch mit 🙂

Nach dem scharfen Angrillen, habe ich die Flanke im Weber Kugelgrill noch bei ca. 120°C ein wenig nachziehen lassen, bis eine Kerntemperatur von etwa 55°C erreicht war. Das ist schön medium und genau so wie ich es mag.

Flank2

Was soll ich sagen? Mein erstes Flanksteak war ein voller Erfolg. Geschmacklich ein wahres Sahnestückchen. Sehr sehr zart und die Kombination mit den Pimientos de Padron eignet sich sogar für eine Trennkostdiät 😉

(Visited 548 times, 3 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*