Spanferkelkeule mit Sobrasada de Mallorca de Cerdo Negro

[Werbung] Beitrag enthält Werbelinks und kostenlos gestellte Produkte*


Saftige Spanferkelkeule, gefüllt mit würziger Sobrasada de Mallorca de Cerdo Negro. Eine mallorquinische Paprika-Streichwurst vom schwarzen Schwein, die der Spanferkelkeule einen wunderbaren Geschmack verleiht. Dazu noch mediterranes Grillgemüse und Papas arrugadas mit Mojo rojo. Ein richtig leckeres, spanisches Gericht vom Grill.

Zutaten

Papas arrugadas mit Mojo rojo

  • Drillinge
  • Meersalz grob*
  • 75 g getrocknete Tomaten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Chili
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 EL Essig (z.B. Rotweinessig)
  • 200 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Paprikapulver*
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz & Pfeffer

Mediterranes Grillgemüse

  • Rote Paprika
  • Zucchini
  • Aubergine
  • Champignons
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Salz & Pfeffer


Den Knochen der Spanferkelkeule mit einem scharfen Messer auslösen. Dabei sollte man sich Zeit nehmen und immer am Knochen entlang schneiden. Wer sich dabei unsicher ist, kann sicherlich auch seinen Metzger des Vertrauens darum bitten dies zu übernehmen.

Sobrasada de Mallorca auf der ausgebreiteten Spanferkelkeule verstreichen. Die Füllung sollte ungefähr einen Zentimeter dick sein.

Anschließend wird das Fleisch zu einem Rollbraten zusammen gerollt. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Fleisch schön fest gerollt wird. Nun die Spanferkelkeule noch mit Küchengarn binden und großzügig mit feinem Meersalz einreiben.

Die gefüllte Spanferkelkeule auf den Drehspieß stecken und bei rund 180°C für ca. 1 – 1,5 Stunden drehen lassen. Ich habe dazu nur den Heckbrenner meines Gasgrills gebraucht. Es funktioniert aber genauso gut mit einem Kugelgrill und entsprechender Rotisserie.

Die Spanferkelkeule sollte eine Kerntemperatur von ca. 60°C haben. Nach einer 50 – 60 Minuten ruhig mal mit einem Einstich-Thermometer testen und ggf. die Temperatur erhöhen, damit die Kruste schön kross wird. Während das Fleisch seine Runden dreht, Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, mit Olivenöl beträufeln und auf der gusseisernen Plancha oder in einer Pfanne mit hoher Hitze anbraten, sodass Röstaromen entstehen.

Die Kartoffeln gründlich waschen, in einen Topf geben und gerade eben mit Wasser bedecken. Reichlich grobkörniges Meersalz hinzufügen (für ein Kilo Kartoffeln mind. 3 EL Salz) und die Kartoffeln für ca. 25 Minuten bei niedriger Hitze kochen lassen. Wenn die Kartoffeln nach dem Kochen runzelig aussehen und an der Schale sich eine weiße Salzschicht absetzt, habt ihr alles richtig gemacht. Die Papas arrugadas werden später in die Mojo rojo getaucht. Die leckere rote Sauce ist ebenfalls sehr schnell gemacht. Alle Zutaten (vom Olivenöl vorerst nur die Hälfte) mit dem Pürierstab oder Mixer zu einer kompakten, feinen Sauce verarbeiten. Das restliche Olivenöl soweit hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz der Sauce erreicht ist. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. Fertig!
In der Zwischenzeit sollte auch die Spanferkelkeule die gewünschte Kerntemperatur erreicht haben und eine schöne knusprige Kruste aufweisen.

Die mit Sobrassada de Mallorca gefüllte Spanferkelkeule in Scheiben schneiden und mit den Beilagen servieren.

Der Aufwand für dieses spanische Gericht ist zwar etwas größer, man wird jedoch mit einer richtig leckeren, mediterranen Komposition vom Grill entschädigt. Probiert es doch einmal aus.


* Der Beitrag enthält Werbelinks zum Amazon Partner Programm und kostenlos gestellte Produkte. Nach Anwählen dieser Links und evtl. Kauf der Produkte erhält BAR-B-KUH eine Provision. Dem Leser entstehen keine finanziellen Nachteile. Die verwendeten Produkte sind von BAR-B-KUH getestet und für gut befunden worden.

Werbung

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 89 times, 2 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*