Gefüllter Spießbraten „Qink Oink“

[Werbung] Beitrag enthält Werbelinks und kostenlos gestellte Produkte*


Wer mag das nicht? Saftiger Schweinebraten, gefüllt mit ein klein wenig Gemüse und herzhaftem Parmesan. Genau das Richtige für eine Grillparty mit mehreren Personen und der neue BBQ Rub von Moesta BBQ* passt wirklich optimal zu der gedrehten Schweinerei 🙂

Zutaten für den gefüllten Spießbraten

  • 1 Schweinenacken, ca. 2,5 kg
  • 150 g braune Champignon
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 4 Schalotten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Oregano (gehackt)
  • 1/2 Bund Thymian (gehackt)
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g geriebener Parmesan
  • BBQ Gewürzmischung „Oink Oink“ von Moesta BBQ*

Die Champignons grob würfeln, Paprika, Tomaten, Schalotten und Knoblauch in feine Streifen schneiden und in einer gusseisernen Pfanne, z.B. der Petromax fp35h*, mit dem Olivenöl für ein paar Minuten scharf anbraten.

Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und erkalten lassen. Währenddessen den Nackenbraten mit einem scharfen Messer zu einer großen Roulade auseinander schneiden.

Dabei sollte man stets aufpassen, dass keine Löchern in das Fleisch geschnitten werden. Wer sich unsicher ist, sollte seinen Metzger des Vertrauens bitten diese Aufgabe zu übernehmen. Nun folgt die Füllung. Als erstes bestreicht man das Fleisch mit ein wenig Senf, danach folgt die Gemüsefüllung. Die Füllung sollte das Fleisch nur zu etwa 2/3 bedecken. So lässt sich der Braten hinterher besser aufrollen. Zum Schluß kommt noch Parmesan und die gehackten Kräuter auf die Gemüsemischung und der Schweinenacken ist bereit zum aufrollen.

Damit der Braten beim späteren Grillen in Form bleibt, sollte bereits jetzt versucht werden ihn möglichst akkurat zu rollen. Nachdem das passiert ist, wird der Spießbraten noch mit Küchengarn fest fixiert.

Das Schweinefleisch großzügig mit dem „Oink Oink“ Rub bestäuben, kurz einwirken lassen und auf den Spieß der Moesta Rotisserie* stecken. Den Spießbraten bei ca. 200-220°C Grilltemperatur auf der Moesta Rotisserie drehen lassen. Unter dem Braten stand bei mir eine mit Wasser gefüllte Fettauffangschale. Links und rechts von der Schale standen die Kohlekörbe mit durchgeglühten KOKOKO Eggs* von McBrikett.

Als Kerntemperatur habe ich ca. 72°C angepeilt. Letztendlich sind es aber 76°C geworden da ich mich verquatscht habe 😉 Bei einem Nackenbraten ist das jedoch halb so schlimm. Durch den höheren Fettanteil war er immer noch richtig saftig.

Wenn der Spießbraten die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, sollte er noch ein paar Minuten ruhen bevor man den Anschnitt macht. So hat der Fleischsaft ein wenig Zeit sich zu setzen.

Gefüllter Spießbraten „Oink Oink“. Genau das Richtige für eine Grillparty mit mehreren Personen. Die neue Gewürzmischung „Oink Oink“ von Moesta BBQ macht ihrem Namen alle Ehre. Sie passt hervorragend zu einem leckeren und saftigen Spießbraten. Die weiteren, neuen BBQ Rubs von Moesta BBQ werde ich für euch demnächst testen. Oink Oink gehört bereits jetzt schon zum meinen Lieblings Rub. Eine echte Bereicherung im Gewürzregal.

Rezept drucken
Gefüllter Spießbraten "Oink Oink"
Menüart Gegrilltes
Küchenstil Moesta Rotisserie
Portionen
Zutaten
Menüart Gegrilltes
Küchenstil Moesta Rotisserie
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Champignons grob würfeln, Paprika, Schalotten und Knoblauch in feine Streifen schneiden und in einer gusseisernen Pfanne mit dem Olivenöl für ein paar Minuten scharf anbraten. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und erkalten lassen.
  2. Nackenbraten mit einem scharfen Messer zu einer großen Roulade auseinander schneiden. Dabei sollte man stets aufpassen, dass keine Löchern in das Fleisch geschnitten werden. Wer sich unsicher ist, sollte seinen Metzger des Vertrauens bitten diese Aufgabe zu übernehmen.
  3. Fleisch mit ein wenig Senf bestreichen und die Gemüsefüllung auftragen. Die Füllung sollte das Fleisch nur zu etwa 2/3 bedecken. So lässt sich der Braten hinterher besser aufrollen. Zum Schluß kommen noch Parmesan und die gehackten Kräuter auf die Gemüsemischung und der Schweinenacken ist bereit zum aufrollen. Braten mit Küchengarn fest zusammenbinden und mit dem BBQ Rub würzen.
  4. Den Spießbraten bei ca. 200-220°C Grilltemperatur bis zu einer Kerntemperatur von 72°C indirekt auf der Rotisserie grillen. Wenn der Spießbraten die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, sollte er noch ein paar Minuten ruhen bevor man den Anschnitt macht. So hat der Fleischsaft ein wenig Zeit sich zu setzen.
Dieses Rezept teilen
 

* Der Beitrag enthält Werbelinks zum Amazon Partner Programm und kostenlos gestellte Produkte. Nach Anwählen dieser Links und evtl. Kauf der Produkte erhält BAR-B-KUH eine Provision. Dem Leser entstehen keine finanziellen Nachteile. Die verwendeten Produkte sind von BAR-B-KUH getestet und für gut befunden worden.

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 1.221 times, 39 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*