Hamburger Buns

Wer kennt sie nicht? Die Hamburger Brötchen aus dem Supermarkt.
Man freut sich auf einen leckeren, saftigen Burger, das Brötchen wird belegt mit schmackhaftem Beefpatties und einigen Toppings…
doch vor dem ersten Bissen zerbröselt das Brötchen und es ist nur noch Matsch übrig!

Wer ein bisschen Zeit investiert, kann mit wenigen Zutaten ganz einfach seine eigenen Hamburger Buns herstellen, welche jedem Topping trotzen und zudem noch fantastisch schmecken.

Für ein Backblech mit 9 ordentlichen Buns, benötigt ihr folgenden Zutaten:

  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 3 EL Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 5 TL Zucker
  • 500 g Mehl Typ 550
  • 1 TL Salz
  • 100 g sehr weiche Butter
  • 1 Ei

Damit das Brötchen beim backen einen schönen Glanz erhält und die Sesamkörner gut am Bun haften bleiben wird zusätzlich noch folgendes benötigt:

  • 1 Ei
  • 3 EL Milch
  • 1 EL Wasser
  • Sesamkörner (wer keinen Sesam mag, kann die Körner auch weglassen)

In einer großen Rührschüssel vermischt man als erstes das Wasser mit der Milch und dem Zucker und bröselt anschließend die Hefe hinein.
Die Hefe und der Zucker sollten sich komplett auflösen. Ein wenig rühren, und in 2-3 Minuten kann es auch schon weiter gehen.

Wenn sich Hefe und Zucker aufgelöst haben, gibt man die restlichen Zutaten ebenfalls in die Rührschüssel und knetet daraus einen schönen, geschmeidigen Teig. Ein normaler Handmixer mit Knethaken reicht in der Regel aus um alle Zutaten gut miteinander zu vermischen.
5 Minuten sollte nun der Teig auf höchster Stufe geknetet werden.

Hat man nun einen schönen geschmeidigen Teig, wandert der auch schon wieder abgedeckt für eine Stunde zum gehen an einen warmen Ort.
Nach einer Stunde Wartezeit ist der Teig nun bereit um 9 schöne Kugeln zu formen. Die Teigkugeln drückt man nun noch ein wenig platt und legt sie auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech. Um möglichst lockere Hamburger Buns zu bekommen, ist es wichtig die ausgeformten Teiglinge noch eine weitere Stunde gehen zu lassen.

9 Buns passen auf das Backblech
9 Buns passen auf das Backblech

In der Zwischenzeit bereitet man nun den Kleber für die Sesamkörner zu. Hierzu wird das Ei mit 3 EL Milch und einem EL Wasser vermischt.
Sind die Hamburgerbrötchen nun bereit zum backen, werden sie vorher noch mit der Ei-Milch-Mischung bepinselt und mit Sesamkörnern bestreut. Durch das Ei haften die Körner schön am Teig und fallen während und nach dem backen nicht ab.

Für ca. 18 Minuten wandern die Teiglinge auf mittlerer Schiene in den auf 200°C vorgeheizten Backofen.
Bei Ober- und Unterhitze erhält man goldgelbe Hamburger-Buns, die man mit reichlich Toppings belegen kann, ohne das sie zerbröseln.

Goldgelbe Hamburger-Buns
Goldgelbe Hamburger-Buns
(Visited 1.382 times, 16 visits today)

5 Kommentare

  1. Jörg sagte:

    moin moin wir haben gestern die hamburger buns gemacht ….. unsere gäste waren alle hell auf begeistert …… grüße von der ostsee

    31. August 2015
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*