Merguez Hot Dog

Hot Dogs finde ich richtig lecker und durch die Vielzahl an verschiedenen Zutaten kann man immer wieder ein wenig Abwechslung in das Hot Dog Bun bringen. Für diese Variante habe ich ein würzige Merguez, französischer Art genommen. Die frische, rohe Bratwurst im Naturdarm besteht in erster Linie aus Lammfleisch. In der französischen Variante aber auch gerne mit einem Anteil Rindfleisch. Gewürze wie Scharfes Paprikapulver, Harissa und Cumin, um nur ein paar zu nennen, bringen richtig viel Geschmack in die Wurst. Ein sehr gutes Rezept zum „Selberwursten“ der Merguez  findet ihr u.a. auf der Seite Marokkanisch Essen.

Die Würstchen werden mit BBQ Sauce bepinselt und für etwa 20 Minuten indirekt bei ca. 140°C gegrillt. Ich habe noch ein wenig Hickory Holz auf die Kohle gegeben. Das Raucharoma verleiht den Würstchen noch einen extra Kick Geschmack. Wer keinen Rauch einsetzt kann die Würstchen natürlich auch direkt grillen.

Ein richtig tolles Gadget zum Hot Dog Bun toasten ist der Doggie Roast*. Auf die vorgeheizten Doggie Roasts* setzt man die zu 3/4 aufgeschnittenen Buns. Durch das heiße Edelstahl wird das Brötchen auf der Innenseite leicht angeröstet und durch schließen des Grills wird das Hotdog Bun von außen angeknuspert. Einfach genial! An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Christian von Westwood BBQ und Klaus von Klaus grillt für die tolle Erfindung.

Die Doggie Roasts eignen sich nicht nur hervorragend zum toasten der Hot Dog Buns, sondern nebeneinander sind sie auch eine sehr gute Ablage für die fertigen Hot Dogs.

In Kombination mit Jalapeno Chili Cheese, getrockneten Tomaten und Lachzwiebeln erhält man einen richtig leckeren Hotdog.

Ein Rezept für Hot Dog Buns findet ihr in meinem Beitrag zum Greek Dog.

(Visited 433 times, 10 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*