Gyros vom Churrasco Spieß

Wer gerne Gyros mag und gerade keinen Drehspieß zur Hand hat, kann die leckere griechische Spezialität natürlich auch auf Churrasco Spießen zubereiten.
Für diese spiessige Version habe ich das Fleisch über Nacht in einer Joghurtmarinade eingelegt. Die Marinade aus Joghurt soll das Fleisch noch ein klein wenig zarter machen, außerdem kann man aus der anderen Hälfte des Joghurts noch ein herrliches Tzatziki machen und hat so direkt eine leckere Beilage.
Auf jeweils einen dieser mächtigen Spieße passt rund 900 Gramm Fleisch, sodass jeder der drei Spieße vom Moesta Churossco Set* richtig gut ausgelastet wird.

Kommen wir nun zu den Zutaten für die drei Gyros Spieße

  • ca. 2,7 kg Schweinenacken
  • 500 g griechischer  Joghurt + den Joghurt für den Tzatziki
  • 100 ml Olivenöl
  • griechische Gewürzmischung (hier das Rezept zum selber mischen –> Hellas Rub)


Zu Beginn wird der Schweinenacken in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten…

…und der Länge nach halbiert.

Das Fleisch mit Olivenöl beträufeln und mit der Gyros Gewürzmischung würzen.

4 Esslöffel Hellas Rub in den Joghurt einrühren und über das Fleisch geben.

Die Joghurt Marinade ins das Fleisch massieren, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Wellenförming werden nun die einzelnen Fleischstücke auf den Churrascospieß gesteckt.

Auf einen Spieß passen ca. 900 g Fleisch.

Über direkter Hitze werden die Spieße gegrillt bis das Fleisch von außen schön knusprig ist.

Der Grill sollte in zwei Zonen eingeteilt werden, so können die Gyrosspieße in der indirekten Zone ein wenig nachgaren.

Fleisch portionsweise von den Spießen schneiden und die untere Schicht ggf. noch einmal knusprig grillen.


Gyros vom Churraso Spieß kann mit den großen vertikalen Spießen bei Griechen an der Ecke durchaus mithalten. Die selbstgemachte Gewürzmischung verleiht dem Fleisch einen wunderbaren griechischen Touch und das frische Tzatziki passt einfach herrlich zum griechischen Klassiker.

(Visited 841 times, 2 visits today)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*